• Industrie

  • Industrie

Energiereporting

Reportingsysteme können eine Vielzahl von Daten übersichtlich und aktuell darstellen. Durch die Aufbereitung der Daten in modernem HTML ist ein einfacher Zugriff für die berechtigten Mitarbeiter gewährleistet.

Über den Kunden

Bodycote

Bodycote plc. ist ein börsennotiertes, weltweit agierendes Dienstleistungsunternehmen an mehr als 300 Standorten in 30 Ländern. Der Bereich Wärmebehandlung bietet eine Vielzahl von Verfahren für die metallverarbeitende Industrie, die höchsten Anforderungen im internationalen Wettbewerb gerecht werden.


Ziel

Die Energiekosten machen bei Härtereien einen großen Anteil an den Betriebskosten aus und stehen somit im Fokus des Controllings. Allerdings sind die Abrechnungen der Energieversorger rein zählerbasiert und können keinen Bezug zu den konkreten Maschinen und Aufträgen herstellen, für die die eingesetzte Energie verbraucht wurde. Bodycote suchte nach einer Anwendung, die eine standort- und auftragsbezogene Auswertung der Energiekosten ermöglichte und diese Daten möglichst zeitnah liefern konnte.


Lösung

  • Web-basierte Anwendung für schnellen Aufruf an allen Arbeitsplätzen in allen Standorten.
  • Erweiterung der Zähler-Daten um Informationen zum Standort, dem Maschinentyp usw.
  • Hinterlegung der Vertragskonditionen zu allen Zählern und der Energielieferanten ermöglicht eine schnelle Auswertung der Kosten.
  • Historie der Vertragskonditionen wird ebenfalls gespeichert, damit sind auch langfristige Auswertungen und Vergleiche möglich.
  • Zusätzlich zu den automatisch erfassten Frako-Zählern sind auch manuelle Handzähler möglich.
  • Ein Alarm-Management ermöglicht die Alarmierung per SMS, E-Mail oder Fax bei Erreichen von kritischen Zuständen.
  • Die Umlegung der Energieverbräuche eines Zählers auf produzierte Einheiten oder einen bestimmten Maschinentyp bildet die Basis für ein umfassendes Benchmarking

„Die manuelle Übernahme der vom Frako-System ermittelten Verbrauchsdaten in Excel-Dateien und die anschließende Aufbereitung mit Formeln und Grafiken war früher eine sehr zeitaufwändige Arbeit. Mit dieser manuellen Methode wäre es nie möglich gewesen, alle unsere Standorte auszuwerten, da viel Knowhow für diese Arbeit nötig ist.

Außerdem müssen alle Standorte nach exakt den gleichen Standards bearbeitet werden um die Grundlage für Vergleiche und das Benchmarking zu schaffen. Es bedarf nur einer einmaligen Einrichtung des Betriebes mit dem zeta Energie Reporting System. Anschließend können die laufenden Auswertungen eigenständig durch die Mitarbeiter vor Ort durchgeführt werden. Bei einer so großen Organisation wie Bodycote ist das natürlich ein riesiger Vorteil. Ein anderer wichtiger Punkt ist auch der zeitliche Aspekt, denn speziell im Vergleich mit der manuellen Excel-Methode sind wir nun natürlich um einiges schneller und vor allem fehlerfrei. So können wir auch in Zukunft problemlos neue Betriebe hinzufügen.“

Michael Stolze, Energiemanager


Nutzen

  • Effizienzsteigerung durch schnelleres Reporting und Datenauswertung
  • Aus anonymen Verbrauchsdaten werden in Kombination mit den Metadaten (Standort, Maschine, Auftrag…) handfeste Reports für eine fundierte Entscheidungsgrundlage
  • Qualitätsverbesserung